Internet

TwitterGewitter über Deutschland

Am heutigen Montag fand das erste TwitterGewitter auf Twitter statt. 41 Berufsfeuerwehren twitterten den ganzen Tag über ihren dienstlichen Alltag, ihre Einsätze und Informationen zu ihrem Berufszweig.

Für die teilnehmenden Feuerwehren war die Aktion zum zehnjährigen Jubiläum der europaweiten Notrufnummer ein voller Erfolg. Schon frühzeitig meldeten Feuerwehren, das sie gewisse Meilensteine an Follower erreicht hätten. Zusätzlich bedankten sich viele Bürger, über alle Kommunikationskanäle, bei den Feuerwehren für den täglichen Einsatz. Leider nutzten einige Teilnehmer dafür die europaweite Notrufnummer 112.

Gratulation über den Notruf

Follower Meilensteine erreicht

Zum Schichtbeginn zeigten viele Feuerwehren das obligatorische Antreten und zum Teil die Übergabe der Fahrzeuge und Technik. Außerdem stellten sich die „Social Media“-Teams vor, damit der Leser ein Gesicht zu den Meldungen erhielt.

Es wurde über viele Notrufe berichtet und entsprechende Rückmeldungen von den Einsatzstellen ergänzt. Die folgende Bevölkerung hat einen kleinen Einblick über die Anzahl und Dauer von Feuerwehr und Rettungsdienst Einsätzen erhalten.

Tweet Kanal BF Hannover

Aus den Reihen der Follower wurden Fragen gestellt, wie zum Beispiel, weshalb so oft internistischer Notfall alarmiert wird. Aber auch kritische Fragen wie zum Beispiel weshalb die Feuerwehr Hannover selbst zu so einem großen Event, keinen eigenen Twitter-Kanal erhalten hat. Die Stadt Hannover, die für die Feuerwehr Hannover das Twittern übernahm, antwortete zwar auf diese Frage aber leider eher ausweichend.

Tweets NoNotruf

Ein sehr beliebtes Tag am beim heutigen TwitterGewitter war „#nonotruf‘. Unter diesem Hashtag wurden einige Meldungen und Infografiken veröffentlicht zum Thema böswillige Alarmierung und blockieren des Notrufes.

Fazit

Alles in allem ist das TwitterGewitter eine sehr schöne und erfolgreiche Aktion gewesen, die hoffentlich wiederholt wird. Dass diese Art von Aktionen auf sozialen Medien in der Bevölkerung immer wieder Anklang findet, zeigt sich nicht nur heute, sondern auch schon bei den Live-Berichterstattungen der Feuerwehr Berlin.

Werbung
Tags

Maik

Maik ist der Gründer von www.feuerwehr-digital.info und ist seit Anfang 2005 in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv tätig. Er ist der Webmaster mehrere Feuerwehrwebseiten und in einer Technischen Einsatzleitung tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen